Tipps gegen einen Jetlag – 8 Jetlag Killer

Jetlag ist ein sehr häufiges Phänomen und es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du versuchen kannst, den Übergang in eine neue Zeitzone schneller und mit weniger Symptomen zu schaffen. Denke daran, dass sich dein Körper mit der Zeit an die neue Zeitzone anpassen wird, aber wenn du schnell nach deinem Flug wieder fit sein musst, können diese Tipps nützlich sein.

1. Gewöhne dich an die neue Zeitzone

Wenn du weißt, dass du zu einem Jetlag neigst, solltest du dich zuerst zu Hause vorbereiten, bevor du in die Nähe eines Flugzeugs kommst. Wenn du nach Osten fliegst, wirst du den Jetlag schlimmer spüren als wenn du nach Westen fliegst. Das liegt daran, dass dein Körper bei einem Flug nach Westen denkt, dass der Tag länger wird, während er bei einem Flug nach Osten denkt, dass der Tag kürzer ist.

Der beste Plan ist also, den Rhythmus deines Körpers ein paar Tage vor dem Abflug anzupassen. Wenn du nach Osten fliegst, versuche, ein paar Stunden früher als sonst schlafen zu gehen. Wenn du in den Westen fliegst, bleibe ein oder zwei Stunden länger wach. Du solltest auch früher aufstehen, bzw. später aufstehen. Wenn du wirklich große Probleme mit Jetlag-Systemen hast, dann achte darauf, wenn du deinen Flug buchst: Morgens anzukommen neigt zu großen Problemen mit Müdigkeit, da sich der Tag über einen längeren Zeitraum hinzieht.

Im Vergleich dazu ist eine Ankunft am Nachmittag oder Abend eine viel bessere Option, da du nur für ein paar Stunden wach bleiben musst, dich ein wenig in deiner neuen Stadt bewegen kannst, etwas essen kannst und dann ins Bett gehst!

2. Stelle deine Uhr auf die neue Zeitzone ein

Die Umstellung auf die neue Zeitzone sollte bereits im Flugzeug beginnen, damit du dich zumindest mental auf den neuen Rhythmus einstellen kannst. Sobald du im Flugzeug sitzt, stellst du deine Uhr auf die Ortszeit deines neuen Reiseziels ein und hältst dich wach, wenn es dort noch tagsüber ist.

Auch wenn es an deinem Zielort schon hell ist, kann es schwierig sein, im Flugzeug nicht einzuschlafen, da das Licht normalerweise gedimmt ist. Dies kann jedoch zu deinem Vorteil sein, wenn es an deinem Zielort Nacht ist, sodass du im Flugzeug schlafen kannst!

3. Passe deinen Schlaf-Wach-Rhythmus an

Es ist besonders hilfreich, den Rhythmus deines Körpers in Bezug auf die Zeit, in der du am neuen Ort schläfst und wach bist, anzupassen. Wenn du also zum Beispiel nach Osten fliegst, wirst du im Flugzeug schlafen wollen. Zieh dir also ein paar kuschelige Klamotten an, nimm dir zusätzliche aufblasbare Kissen mit und steck dir Ohrstöpsel rein, um nicht von den Umgebungsgeräuschen gestört zu werden! Wenn du in der Nacht vor dem Abflug versehentlich nicht viel Schlaf bekommen hast, kann dir das auch helfen, da du dann müder bist und im Flugzeug leichter einschlafen kannst.

Tipp: Wenn das Boarding abgeschlossen ist, schau dich um und frage den Steward oder die Stewardess, ob es noch freie Plätze oder Reihen gibt. Das kann oft der Fall sein, wenn das Flugzeug nicht voll ist. Wenn du in eine freie Reihe umziehen kannst, kannst du dich komplett horizontal hinlegen und hast es leichter, ein paar Stunden Schlaf zu bekommen.

Wenn du nach Westen reist, musst du sicherstellen, dass du wach bleibst. Eine Sache, die du tun solltest, ist eine Fluggesellschaft mit einem guten Unterhaltungsprogramm wie Emirates zu finden. Die neuesten Filme und TV-Serien werden dich garantiert wach halten!

4. Versuch’s mal mit Melatonin

Obwohl wir keine großen Fans von Nahrungsergänzungsmitteln sind, haben wir festgestellt, dass Melatonin bei der Anpassung an den Jetlag hilft. Melatonin ist ein natürliches Hormon, das von deinem Gehirn produziert wird und deinem Körper sagt, dass er schlafen gehen soll. Diese Ergänzung hilft dir, leichter/schneller in die Schlafphase zu kommen. 0,5 mg sollten genug sein!

5. Trinke viel Wasser, aber lass den Alkohol und das Koffein weg!

Die Luft im Flugzeug ist in der Regel sehr trocken und du wirst merken, wie sich deine Haut spannt und austrocknet, da du kein Wasser mehr hast. Daher solltest du dir ab und zu ein Glas Wasser gönnen, um deinen Flüssigkeitshaushalt auf einem gesunden Niveau zu halten. Alkohol hingegen ist ziemlich stark und giftig, wenn du so hoch oben bist. Du könntest zum Beispiel feststellen, dass ein Glas Wein dir beim Einschlafen hilft – was durchaus stimmen könnte – aber der Effekt, den es hat, ist nur kurz. Tatsächlich dehydriert er dich noch mehr und macht es dir schwerer, dich später an die neue Zeitzone anzupassen. Auch Kaffee und schwarzer Tee sind keine Getränke, die du auf einem Flug aus dem gleichen Grund trinken solltest. Deine besten Optionen sind Wasser und Saft!

Profi-Tipp: Nimm eine Isolierflasche mit, die dein Wasser bis zu 24 Stunden frisch hält (perfekt für Langstreckenflüge!). Du kannst sie nach der Sicherheitskontrolle an den meisten Flughäfen auffüllen und musst dir keine Sorgen um den schrecklichen Service auf den meisten Flügen in der Economy Class machen. Wir empfehlen eine 40oz (1100 ml) Flasche und sorge dafür, dass du sie ganz austrinkst!

6. Wie wär’s mit einem Zwischenstopp?

Wenn du genug Zeit hast und dein Geldbeutel es zulässt, wirf einen Zwischenstopp auf deiner Route ein. Vor allem bei Langstreckenflügen Richtung Osten nach Asien, Australien oder Neuseeland kann ein entspannender Zwischenstopp Wunder im Kampf gegen den Jetlag bewirken. Du könntest möglicherweise ein paar Tage in Dubai, Abu Dhabi, Hongkong, Bangkok, Kuala Lumpur oder Singapur verbringen! Viel mehr als zwei oder drei Tage brauchst du in diesen Städten sowieso nicht.

Nimm dir die Zeit, um einen gemütlichen Ort zu erkunden, gut zu essen und ein wenig von der Gegend zu sehen, bevor du mit neuer Energie zum nächsten Flug aufbrichst! Du wirst merken, dass du dich viel leichter an die Zeitumstellung gewöhnen wirst und ein weiteres Ziel auf dem Weg gesehen hast!

7. Passe dich an den Tagesrhythmus deines Reiseziels an

Der absolut beste Weg, um den Jetlag zu bekämpfen, ist es, dich in den Rhythmus deines Reiseziels zu versetzen, sobald du aus dem Flugzeug steigst. Auch wenn es manchmal wirklich schwer ist – Betten sind super attraktiv nach einem langen Flug – aber du musst der Versuchung widerstehen, ein Nickerchen zu machen! Ein Nickerchen am Tag ist kontraproduktiv und wird deinen Jetlag nur noch schlimmer machen.

Wenn du früh am Morgen ankommst und wirklich müde bist, dann ist es in Ordnung, deinem Körper ein paar Stunden Schlaf zu gönnen – stelle aber sicher, dass du am späten Vormittag oder Nachmittag wieder aufstehst. Die erste Nacht ist besonders wichtig. Es kann sein, dass du mitten in der Nacht ein paar Mal aufwachst, oder, abhängig von deinem Körper, dass du die Nacht durchschläfst, weil du erschöpft bist. Wenn du dein Bett als ein wenig zu verlockend und bequem empfindest, steh auf, verlasse deine Unterkunft und hol dir einen Kaffee. Geh an die frische Luft, iss etwas und mach es dir in deinem neuen Zuhause erst einmal gemütlich. Wenn du dich nicht unglaublich hungrig fühlst, nimm nur etwas Kleines zu dir und iss nur dann etwas extra, wenn es zu dem passt, was die Einheimischen zu dieser Tageszeit machen.

Draußen im Tageslicht zu sein, kann deinem Körper auch helfen, sich an die neue Umgebung anzupassen. Da der Jetlag hauptsächlich ein Gedankenspiel ist, solltest du nicht zu viel darüber nachdenken. Denke nicht darüber nach, wie viel Uhr es zu Hause ist oder was du tun würdest, wenn du noch dort wärst. Genieße es einfach, dort zu sein, wo du gerade bist, in der neuen Zeitzone! Wenn es an deinem Zielort zum Beispiel morgens ist, gehe frühstücken. Mach das auch, wenn es zu Hause eigentlich schon Abendbrotzeit ist. Denke nicht ständig darüber nach, was zu Hause los ist!

8. Geh raus ins Tageslicht oder mach es richtig dunkel

Sonnenlicht hemmt die Produktion von Melatonin, dem Hormon in deinem Körper, das dich müde macht, damit du schlafen kannst. Nutze diese Tatsache, wenn du auf dem Flug bist, indem du das Licht so lange wie möglich anlässt. Frische Luft nach einem langen Flug hilft deinem Körper ebenfalls, da die Flugzeugluft so trocken ist. Diese beiden Dinge zu tun, hilft dir wirklich, deine Müdigkeit zu überwinden und viel leichter wach zu bleiben!

Wenn du das gegenteilige Problem hast, dass du nur schwer einschlafen kannst, solltest du keine Schlaftabletten einnehmen! Sie wirken nur kurzfristig und bringen deinen Körper noch mehr durcheinander. Versuche eine Alternative: dunkle deinen Sitzbereich ab, setze eine Augenmaske auf  und benutze Ohrstöpse. All dies kann deinem Körper helfen, sich auf dem Flug zu beruhigen und zu entspannen. Ein Hörbuch oder beruhigende Musik zu hören, kann dir auch beim Einschlafen helfen – nur du kennst deinen Körper am besten!

Mehr Tipps & Tricks

Tipps & Tricks

Flugverspätung: 6 Tipps für den Zeitvertreib

0

Dein Flug hat Verspätung? Kein Grund zur Sorge! Mit unseren 6 Tipps vergeht die Zeit wie im Fluge. Möglicherweise sitzt sogar eine Entschädigung oder ein Platz in der VIP-Lounge drin. Lasse dich nicht stressen und genieße deinen Urlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü