Reisen in die Türkei: Unsere Top 10 Urlaubsorte

Die Türkei ist ein geschichtsträchtiges Land mit einer Landschaft, die Strände und hoch aufragende Berge umfasst und seit Tausenden von Jahren das Tor zwischen Europa und Asien darstellt. Als Ort des Handels und des Austauschs von Kulturen ist die Türkei ein Land mit großer Vielfalt. An der Schnittstelle zwischen Ost und West haben der kulturelle Reichtum und die vielfältigen Einflüsse ihre Spuren hinterlassen, die sich in der köstlichen kulinarischen Landschaft des Landes ebenso widerspiegeln wie in den zahllosen religiösen Denkmälern und archäologischen Stätten. Wir haben für dich unsere Top 10 Türkei Urlaubsorte zusammengestellt

1. Ankara

Ankara, die Hauptstadt der Türkei, ist eine ausgedehnte, moderne Stadt mit Regierungsgebäuden, Handelsunternehmen, Universitäten und ausländischen Botschaften. Im Zentrum des Landes und der Region Anatolien gelegen, ist Ankara ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, der Einheimische und Touristen gleichermaßen mit anderen wichtigen Zielen in der Türkei verbindet. Ankara ist jedoch nicht nur eine Geschäftsstadt. Diese pulsierende Stadt bietet auch einige historische Stätten sowie Kunst und Kultur. Als alte Stadt, die einst von verschiedenen Kulturen wie den Hethitern, den Griechen, den Römern, den Byzantinern und den Osmanen bewohnt wurde, ist Ankara voll von antiken Bauwerken und Ruinen, die ihre Geschichte widerspiegeln.

Zu den bemerkenswertesten gehören der Augustustempel, die Zitadelle und ein römisches Theater. Auch zahlreiche historische Moscheen sind in der Stadt zu finden. Ein wichtiges Wahrzeichen aus dem 20. Jahrhundert, Anitkabir, ist ein Mausoleum, in dem sich das Grab des ersten türkischen Präsidenten Mustafa Kemal Atatürk befindet. Ankara verfügt über eine lebendige Kunst- und Kulturszene mit einer Vielzahl von Theatern und Museen, darunter das Museum der anatolischen Zivilisationen, das mehr als 200 000 Objekte beherbergt. Traditionelle Märkte und moderne Einkaufszentren bieten fantastische Einkaufsmöglichkeiten, auf denen man unter anderem frische Produkte, Gewürze, Teppiche und Elektronik kaufen kann. Ankara ist einer unserer Top Türkei Reiseziele.

2. Mardin

Mardin, die Hauptstadt der Provinz Mardin, liegt auf einer strategisch günstigen Anhöhe mit Blick auf die mesopotamischen Ebenen im Südosten der Türkei. Als eine der ältesten Siedlungen der Region ist Mardin vor allem für seine kulturelle Vielfalt und die Altstadt mit ihren Sandsteingebäuden bekannt, die sich kaskadenförmig den Hügel hinunterziehen.

Die Altstadt von Mardin lässt sich leicht zu Fuß erkunden. Das Labyrinth aus gewundenen Straßen führt die Besucher entlang von Reihenhäusern und beliebten Sehenswürdigkeiten wie dem Deyrü’z-Zafaran-Kloster, einem der ältesten Klöster der Welt, und der Sultan Isa Medresesi, einem mittelalterlichen Monument, das einst als astronomisches Observatorium diente. Die Zinciriye Medresesi, eine islamische Schule aus dem 14. Jahrhundert, bietet wunderschöne Innenhöfe und Kunstwerke. Die Große Moschee mit ihrem hoch aufragenden Minarett ist kaum zu übersehen. Obwohl die Zitadelle für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist, bietet sie fantastische Fotomöglichkeiten. In der gesamten Altstadt gibt es eine Vielzahl von Geschäften, in denen Töpferwaren, Silberwaren, Lederwaren und traditionelle Kopfbedeckungen verkauft werden.

3. Konya

Konya ist eine der ältesten Städte der Welt und vor allem für ihre bemerkenswerte seldschukische Architektur und ihre wirbelnden Derwische bekannt. Sie ist eine große Stadt in der türkischen Region Zentralanatolien. Im 12. und 13. Jahrhundert florierte Konya als Hauptstadt unter der Herrschaft der Seldschuken-Dynastie. Heute kann man noch attraktive Gebäude aus dieser Zeit bewundern, wie die Alaeddin-Moschee, in der sich die Gräber mehrerer Sultane befinden. Ein weiteres beliebtes Beispiel ist die Ince Minare Medrese, ein Museum, in dem Artefakte aus der seldschukischen und osmanischen Epoche ausgestellt sind.

Der Seldschukenpalast ist zwar eine Ruine, aber dennoch einen Besuch wert. Eine moderne architektonische Attraktion ist der Seldschuken-Turm, einer der höchsten Wolkenkratzer der Türkei mit einem Drehrestaurant in den beiden obersten Etagen. Da Konya eine der konservativeren Städte der Türkei ist, gibt es nicht so viele Bars und Nachtclubs. Einige Hotels und Cafés bieten jedoch alkoholische Getränke an. Wer in die Türkei reisen möchte und Geschichte hautnah erleben möchte, ist in Konya genau richtig.

4. Antalya

Antalya liegt an der wunderschönen türkischen Riviera an der Mittelmeerküste und ist eine große, lebhafte Stadt, die Touristen mit zahlreichen Resorts, Hotels, Bars und Restaurants willkommen heißt. Eine spektakuläre Landschaft umrahmt die Stadt mit herrlichen Stränden und üppig grünen Bergen, die mit antiken Ruinen übersät sind. Vom Schwimmen und Segeln bis hin zum Bergsteigen, Sightseeing und Familienspaß – Antalya bietet für jeden etwas.

Ein Spaziergang durch Kaleiçi, das alte Viertel, bietet eine Reise in die Vergangenheit der Stadt mit Blick auf die alten Stadtmauern, die römischen Tore, die labyrinthartigen Straßen und die historischen Bauten wie den Uhrenturm und die schönen alten Kirchen, Moscheen und Tempel. Das Herzstück der Altstadt ist der Cumhuriyet-Platz, umgeben von Geschäften, Cafés, türkischen Bädern und Straßenkünstlern.

Die Hauptstrände von Antalya, Konyaalti und Lara, bieten weißen Sand, Wassersport, Resorts, Bars und Restaurants. In der Nähe der Strände befinden sich Wasserparks, Vergnügungsparks und ein Zoo. Mehrere Museen stellen Artefakte und Relikte aus der Region aus, darunter das preisgekrönte Antalya-Museum. Ein tolles Türkei Reiseziel!

5. Marmaris

Marmaris, einer der beliebtesten Badeorte der Türkei, ist eine malerische Kulisse aus mit Kiefern bewachsenen Bergen, weißen Sandstränden, türkisfarbenem Wasser und historischer Architektur. An der Türkischen Riviera im Südwesten der Türkei gelegen, ist dieser atemberaubende Kreuzfahrthafen ein Touristenparadies mit außergewöhnlichen Besichtigungsmöglichkeiten, Wassersport, fantastischen Restaurants und einem pulsierenden Nachtleben.

In Marmaris gibt es so viel zu sehen und zu unternehmen, dass die Besucher die Qual der Wahl haben. Ein Spaziergang durch die kopfsteingepflasterten Straßen der Altstadt bietet attraktive Architektur und einen Besuch des Schlosses von Süleyman dem Prächtigen aus dem 16. Jahrhundert. Auf verschiedenen Bootstouren können Besucher die malerischen Buchten und die benachbarten Dörfer erkunden. Pferdesafaris führen durch üppige Pinienwälder, Orangenhaine, traditionelle Dörfer, unberührte Buchten und atemberaubende Wasserfälle, während Jeep-Safaris ein Abenteuer abseits der ausgetretenen Pfade bieten.

In Marmaris gibt es außerdem Wasserparks für die ganze Familie und türkische Bäder, in denen man sich so richtig verwöhnen lassen und entspannen kann. Von Marmaris aus kann man auch Tagesausflüge zu außergewöhnlichen Zielen wie Dalyan, Ephesus, Pamukkale und der Kleopatra-Insel unternehmen. Das Nachtleben in Marmaris ist eines der aufregendsten in der Türkei. Es gibt Hunderte von Restaurants, die Küchen aus aller Welt anbieten, von Fast Food bis hin zu gehobener Küche. Bars und Clubs gibt es in der ganzen Stadt und an den Stränden. Auf keinen Fall verpassen sollte man die Turkish Night Show, bei der traditionelles türkisches Essen, Mezes und Bauchtanz geboten werden. Einer der schönsten Türkei Urlaubsorte.

6. Side

Side war ein wichtiger Hafen im antiken Pamphylien und wurde im 4. Jahrhundert v. Chr. von Alexander dem Großen eingenommen. Heute ist es eine malerische Stadt mit klassischen Ruinen und modernen Resorts mit Blick auf weiße Sandstrände. Side liegt an der türkischen Mittelmeerküste in der Provinz Antalya auf einer kleinen Halbinsel und bietet fantastische Sehenswürdigkeiten, ein abwechslungsreiches Nachtleben und Abenteuer im Freien.

Die Hauptattraktion von Side ist eine Ausgrabungsstätte mit antiken hellenistischen und römischen Ruinen, darunter die Überreste eines kolossalen Amphitheaters, einer Agora, einer byzantinischen Basilika, öffentlichen Bädern, Marmorsäulen und verschiedenen Tempeln. Die römischen Thermen wurden restauriert und beherbergen heute ein Museum, in dem zahlreiche römische Statuen und Artefakte ausgestellt sind. Der Apollo-Tempel, der den Strand überblickt, ist ein spektakulärer Anblick, besonders bei Sonnenuntergang.

In der charmanten Stadt Side mit ihren engen Gassen und schönen Gärten gibt es zahlreiche Restaurants, von Feinkostläden und Pizzerien bis hin zu gehobenen Restaurants mit einer Vielzahl von Gerichten. Gleich außerhalb der Stadt bietet der Fluss Manavgat Bootsfahrten, Wildwasser-Rafting und beeindruckende Wasserfälle.

7. Istanbul

Einst Hauptstadt des Osmanischen und Byzantinischen Reiches, ist Istanbul heute die größte Stadt der Türkei und eine der größten der Welt. Istanbul erstreckt sich auf beiden Seiten des Bosporus, einer schmalen Meerenge, die Asien und Europa miteinander verbindet, und ist damit die einzige Stadt der Welt, die sich über zwei Kontinente erstreckt. Beeindruckende Architektur, historische Stätten, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Nachtleben und eine exotische Atmosphäre machen Istanbul zu einem der beliebtesten Reiseziele der Welt.

In der Altstadt befinden sich die meisten der beeindruckenden historischen Stätten der Stadt, darunter die Hagia Sophia, die Blaue Moschee und der Topkapi-Palast. Ein weiterer wichtiger Stadtteil ist die Neustadt, die für ihre modernen Attraktionen, Wolkenkratzer und Einkaufszentren bekannt ist. Beyoglu und Galata sind beliebte Ausgeh- und Vergnügungsviertel, während das Bosporus-Viertel wunderschöne Paläste, Villen am Wasser und Stadtparks beherbergt.

An aufregenden Dingen, die man in Istanbul sehen und unternehmen kann, herrscht kein Mangel. Der Große Basar, einer der ältesten und größten überdachten Märkte der Welt, ist ein absolutes Muss für jeden Shoppingliebhaber. Auch der Besuch eines türkischen Bades ist eine gute Möglichkeit, die lokale Kultur kennenzulernen. Das Nachtleben in Istanbul bietet zahlreiche Restaurants, Kneipen und Nachtclubs für jeden Geldbeutel und jede Vorliebe. Unser Top Türkei Reiseziel!

8. Bodrum

Bodrum liegt in der Provinz Mugla in der südlichen Ägäisregion der Türkei und ist der Standort der antiken Festungsstadt Halikarnassos, die einst Marmorbauten, Tempel, Statuten, gepflasterte Straßen und das Mausoleum, eines der sieben Weltwunder der Antike, beherbergte. Nach ihrem Verfall blieb die Stadt ein ruhiges Fischerdorf, bis im 20. Jahrhundert türkische Intellektuelle die Stadt durch ihre Schriften bekannt machten. Heute zieht Bodrum mit seinen faszinierenden Ruinen, den atemberaubenden Stränden und den Resorts auf den Klippen Menschen aus der ganzen Welt an.

An der Ostseite Bodrums finden Touristen einen wunderschönen Strand mit Blick auf das strahlend blaue Wasser. In der Nähe des Strandes gibt es zahlreiche Cafés, Bars und Nachtclubs. Auf der westlichen Seite der Stadt befinden sich der Yachthafen, Einkaufszentren und Restaurants.

Kein Besuch in Bodrum wäre vollständig, ohne das Schloss St. Peter, auch bekannt als Bodrum Castle, gesehen zu haben. Es wurde 1402 von den Johannitern erbaut und dient heute als Museum. Übrigens, wenn du Schlösser und Burgen magst, haben wir für dich auch die Top 10 Burgen/Schlösser in Deutschland zusammengestellt. Weitere Sehenswürdigkeiten in Istanbul sind die letzten Überreste des Mausoleums, ein antikes Amphitheater und das Myndos-Tor, das einst Schauplatz einer blutigen Schlacht während einer Belagerung durch Alexander den Großen war. Neben der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten gibt es in Bodrum auch das preisgekrönte Bodrum Museum of Underwater Archaeology, das in der Burg von Bodrum untergebracht ist, historische Windmühlen, türkische Saunen und Schlammbäder, Windsurfen, Tauchen und Bootstouren mit Nachtclubs und Tanzflächen mit Glasboden.

9. Ephesus

Ephesus, Europas vollständigste antike Metropole, ist eine antike Stätte in der türkischen Ägäis. Im 1. Jahrhundert v. Chr. war Ephesus eine der größten Städte des gesamten Römischen Reiches und beherbergte mit dem Artemistempel eines der sieben Weltwunder der Antike. Die Ruinen von Ephesus sind gut erhalten und befinden sich in einer großen archäologischen Stätte, was sie zu einer der beliebtesten Touristenattraktionen der Türkei macht.

Ephesus wurde 133 v. Chr. zur römischen Siedlung erklärt, obwohl es seinen Höhepunkt erst etwa 200 Jahre später erreichte. Zu einer Zeit, als die Stadt die Hauptstadt des römischen Kleinasiens war, beherbergte Ephesus mehr als 250.000 ständige Einwohner. Der heilige Paulus lebte in Ephesus und förderte neben vielen anderen Religionen das Christentum. Mit dem Niedergang des Hafens von Ephesus und der Plünderung der Stadt durch die germanischen Goten im dritten Jahrhundert begann der Niedergang von Ephesus.

10. Kappadokien

Das in Zentralanatolien in der Türkei gelegene Kappadokien ist vor allem für seine märchenhafte Landschaft mit ungewöhnlichen Formationen bekannt, die Schornsteinen, Kegeln, Pilzen und Zinnen ähneln. Natürliche Prozesse wie alte Vulkanausbrüche und Erosion haben diese seltsamen Formationen im Laufe der Zeit geformt, von denen einige bis zu 40 Meter hoch sind. Vor Tausenden von Jahren jedoch hat der Mensch der Landschaft einen bemerkenswerten Stempel aufgedrückt, indem er Häuser, Kirchen und unterirdische Städte aus dem weichen Gestein herausgemeißelt hat.

Mehr Artikel aus Europa

Europa

Kreta Reisetipps: 7 tolle Insidertipps

0

Auf geht’s nach Kreta! Entdecke die atemberaubende Landschaft, die Berge, das tolle Essen, die herzlichen Menschen und die vielen, kleinen Orte, die einen ganz besonderen Flair haben. Alles was du über deine erste Reise nach Kreta wissen musst, erfährst du hier!

Europa

Meteora Klöster Reisetipps: 4 tolle Tipps

0

Meteora in Griechenland ist zweifellos das unfassbarste und unwirklichste Reiseziel, das wir je besucht haben. Erfahre jetzt alles, was du für deinen ersten Meteora Besuch wissen musst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü