Island Urlaubstipps – alles, was du wissen musst

Island bietet unglaubliche Landschaften, eine niedrige Kriminalitätsrate und eine endlose Liste an abenteuerlichen Dingen, die man tun kann. Island ist perfekt für erfahrene, erstmalige und Solo-Reisende. Egal ob du in der Silfra-Spalte tauchst, auf Gletschern kletterst oder einen Roadtrip über die Ringstraße in Island machst, es gibt immer etwas Neues und Aufregendes zu entdecken! Aber bevor du deine Tickets buchst und deine Koffer packst, gibt es ein paar wichtige Dinge, die du wissen musst.

Verwende deine Karte statt Bargeld

Die Isländer neigen dazu, alles mit Kredit- oder Debitkarten zu bezahlen, sodass du dir keine Sorgen machen musst, Bargeld mit dir zu führen. Wir empfehlen dir eine Reisekreditkarte ohne Auslandsgebühren sowie eine Debitkarte, damit du an Geldautomaten Geld abheben und alle anfallenden Bareinkäufe bezahlen kannst. TIPP: Wenn du dich für eine Reisekreditkarte interessierst, empfehlen wir dir, sie vor einer großen Reise oder einem Einkauf zu beantragen. Einige der größten Vorteile sind das Sammeln von Punkten, die du für kostenlose Flüge und Hotels verwenden kannst. Außerdem bieten viele Karten zusätzliche Punkte, wenn du reisebezogene Einkäufe machst. Einige Karten bieten auch einen Reiseschutz, wenn du eine Reise mit der Karte bezahlst.

Du musst kein Trinkgeld geben

In Island brauchst du kein Trinkgeld zu geben. Das Personal in Hotels, Restaurants oder Taxifahrer erwartet es nicht. Stattdessen wirst du feststellen, dass die meisten deiner Rechnungen bereits ein Trinkgeld oder eine Servicegebühr enthalten.

Island bei Nacht erkunden

Wenn du Island in den Sommermonaten besuchst, hast du längere Tage, um das Land zu erkunden. Im Juni geht die Sonne erst um Mitternacht unter und geht gegen 3 Uhr morgens wieder auf! Das mag deine innere Uhr zunächst durcheinanderbringen, aber es bedeutet auch, dass du den Touristenmassen aus dem Weg gehen kannst, indem du die Top-Attraktionen am Abend besuchst. Außerdem kannst du so mehr in deinen Reiseplan packen!

Der einzige Nachteil ist, dass du in den Sommermonaten keine Nordlichter sehen kannst. Wenn du das unbedingt sehen willst, solltest du deine Reise zwischen Oktober und März planen!

Wie man in Island herumkommt

Campervan
Wenn du vorhast, die ganze Insel zu erkunden, empfehlen wir dir,  einen Campervan in Island zu mieten! So sparst du Geld bei den Unterkünften und kannst die berühmte Ringstraße des Landes erkunden!

Ein Auto mieten
In den wärmeren Jahreszeiten kannst du dir in Island ein normales Auto mieten und trotzdem einen Roadtrip durch das Land planen. Denke daran, dass es zwar viele Autovermietungen in Reykjavik gibt, die Autos aber schnell ausgebucht sind, vor allem die günstigeren Optionen.

Hilfreicher Tipp: Die meisten Autos in Island haben ein manuelles Getriebe, wenn du also einen Automatikwagen brauchst, solltest du rechtzeitig buchen! Es gibt nur begrenzte Stückzahlen.

Touren
Wenn du es vorziehst, dass sich jemand anderes um die gesamte Logistik deiner Reise nach Island kümmert, solltest du einen Platz auf einer organisierten Tour buchen. Mein Lieblingstouranbieter für Tagestouren ist Arctic Adventures. Du kannst dich in Reykjavik niederlassen und an verschiedenen Tagestouren in kleinen Gruppen teilnehmen.

Packe für alle Arten von Wetter

Egal, ob du Island im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter besuchst, das Wetter auf der Insel ist immer unberechenbar. Gute Stiefel und Thermoleggings waren für uns die Rettung.

Island ist kein billiges Reiseziel

Island ist eines der teuersten Reiseziele in Europa. Wenn du eine Reise auf Sparflamme planst, wirst du am Ende viel mehr für grundlegende Dinge wie Essen, Benzin und Unterkunft ausgeben müssen. Vermeide Überraschungen, indem du recherchierst, wie viel alles kosten wird und überschätzt, wie viel Geld du brauchen wirst. Die Isländer verdienen übrigens  im Durchschnitt 5.300 € pro Monat.

Mit Englisch kannst du dich verständigen

Die Hauptsprache in Island ist zwar Isländisch, aber so ziemlich jeder spricht Englisch. Du wirst in den touristischen Gebieten Englischsprachige finden können. Aber viel Glück beim Versuch, die Sprache zu lesen und auszusprechen! Es ist eine der schwierigsten Sprachen, die wir auf all meinen Reisen kennengelernt haben!

Besuche die Blaue Lagune zuerst oder zuletzt

Die Blaue Lagune in Island ist ein geothermisches Thermalbad und eines der Top-Ziele des Landes. Das wunderschöne blaue Wasser und der mineralhaltige Ton ziehen jedes Jahr Tausende von Menschen an.

Wenn du dorthin möchtest, empfehlen wir dir, es für das Ende deiner Reise zu verschieben. Die Blaue Lagune liegt ganz in der Nähe des Flughafens und ist somit ein einfacher Zwischenstopp, bevor du deinen Flug nach Hause nimmst. Es gibt sogar eine Gepäckaufbewahrung und einen Shuttleservice zum Flughafen! Nach einer abenteuerlichen Reise und bevor du einen langen Flug antrittst, hast du Zeit, die therapeutischen Elemente der Lagune in vollen Zügen zu genießen.

Island als Zwischenstopp

Eines der besten Dinge an einer Reise nach Island ist, dass du in nur ein paar Tagen so viel sehen kannst. Es ist einfach, Island als Zwischenstopp von Europa aus einzuplanen und das Land zu erkunden, bevor du zu deinem endgültigen Ziel  fliegst.

Und wenn du mit Iceland Air fliegst, kannst du einen kostenlosen Zwischenstopp zwischen Island und Nordamerika machen!

Wähle die richtige Jahreszeit

Wenn du deine Reise planst, musst du entscheiden, was du sehen willst, um die beste Reisezeit für Island zu finden. Während die Sommermonate wärmere Temperaturen und weniger Straßensperrungen bedeuten, musst du mit großen Menschenmengen und höheren Preisen rechnen. Wenn du die Nordlichter in Island sehen willst, sind die eisigen Wintermonate deine beste Chance, das Naturphänomen zu sehen. Der Nachteil ist jedoch, dass die meisten Straßen gesperrt sind, was es schwierig macht, sich fortzubewegen.

Hilfreicher Tipp: Mach nicht deine ganze Reise davon abhängig, die Aurora zu sehen. Es ist SUPER schwer und Island ist nicht der beste Ort, um die Lichter zu sehen. In Schwedisch-Lappland und sogar in Kanada ist es leichter. Sei also darauf vorbereitet, dass du sie NICHT sehen wirst und betrachte es als tolle Überraschung, wenn du sie siehst!

Mehr Artikel aus Europa

Europa

Kreta Reisetipps: 7 tolle Insidertipps

0

Auf geht’s nach Kreta! Entdecke die atemberaubende Landschaft, die Berge, das tolle Essen, die herzlichen Menschen und die vielen, kleinen Orte, die einen ganz besonderen Flair haben. Alles was du über deine erste Reise nach Kreta wissen musst, erfährst du hier!

Europa

Azoren Reisetipps: 6 tolle Spots

0

Entdecke die 6 besten Reiseziele auf den Azoren in Portugal. Atemberaubende Landschafen, Küsten & Pflanzen warten auf dich. Entdecke die einzigartige Inselgruppe auf deine eigene Art und Weise und tauche ab in ein Abenteuer, das du niemals vergessen wirst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü