Schweden Reisetipps: 8 Empfehlungen für deine erste Reise

Diese Tipps über Schweden werden dir helfen, dieses faszinierende Land besser kennenzulernen, und dich möglicherweise vor einem großen Reisefehler bewahren.  Einige dieser Empfehlungen sind ernster als andere, aber wir hoffen, dass du ein bisschen Spaß haben wirst, wenn du etwas über dieses faszinierende Stück Skandinavien lernst. Werfen wir einen Blick auf einige kuriose Eigenschaften der Schweden und ein paar ziemlich einzigartige Bräuche, die dir bei deinem Besuch sicher begegnen werden.

Wir waren das letzte Mal im Sommer 2017 in Schweden und sind von Flughafen Stuttgart aus nach Stockholm geflogen. Bevor wir mit den Tipps aus Schweden starten noch ein Tipp für deinen Start in den Schweden Urlaub: buche deinen Flughafenparkplatz im Voraus! Das spart Zeit und Nerven, sodass du ganz entspannt in Schweden ankommen wirst. Wir haben unseren Flughafenparkplatz in Stuttgart über eine Vergleichsseite gebucht. Ganz easy & schnell!

1. Hole dir eine Kreditkarte

Die Schweden gelten seit langem als die „bargeldloseste“ Gesellschaft der Welt und geben deutlich mehr Geld mit Kredit- und Debitkarten als mit Scheinen und Münzen aus. Wenn du Schweden besuchst und keine Bankkarte hast, wirst du es schwer haben. Der Ticketkauf kann viel länger dauern, die Suche nach einem Geldautomaten kann lästig sein und manche Cafés nehmen einfach kein Bargeld an. Tu dir selbst einen Gefallen und besorge dir eine Kreditkarte.

2. Bitte Ticket ziehen…

Schlangestehen ist eines der Markenzeichen einer zivilisierten Gesellschaft, und Schweden macht das mit der für sie typischen Sachlichkeit. Überall im Land findest du lange, geordnete Schlangen, die sich vor Bahnhöfen, Fahrradläden und Bäckereien bilden. An formelleren Orten wie Banken und Krankenhäusern ist es üblich, ein Ticket zu ziehen und darauf zu warten, dass deine Nummer aufgerufen wird. So kannst du dich zurücklehnen, entspannen und deine sozialen Medien nutzen, während du wartest, bis du dran bist.

3. WLAN findest du fast überall

Im zukunftsorientierten Schweden ist Wi-Fi leicht zu finden. Vom Flughafenterminal bis zum Café in deiner Nähe ist eine schnelle und starke Internetverbindung so gut wie garantiert. Für Besucher ist das ein wahrer Segen, denn wenn du ins Internet gehst, um eine Karte zu scannen oder ein Ticket zu buchen, wird das Reisen viel einfacher.

4. Schweden glauben an die „Gefahr durch Fremde“

Wenn du jemanden in einem Geschäft ansprichst, entschuldigst du dich in den meisten Ländern, aber in Schweden ist es manchmal etwas kühl, wenn es um Höflichkeiten geht. Keine Sorge, das ist nichts Persönliches, sondern einfach so, wie es in schwedischen Städten zugeht. Das Gleiche gilt für das Anknüpfen von Gesprächen in der Öffentlichkeit – die Schweden machen einfach keinen Smalltalk. Gott sei Dank gibt es kostenloses Wi-Fi.

5. Die Schweden lieben es zu laufen…

Selbst in den großen Städten Stockholm und Göteborg spielt die Natur eine große Rolle – und was gibt es Besseres, als sie zu Fuß zu genießen? Du kannst immer die öffentlichen Verkehrsmittel nehmen, aber um Schweden wie ein Einheimischer zu erleben, ist es am besten, die Füße auf dem Boden zu lassen und von Ort zu Ort zu gehen.

Am schönsten ist es natürlich, im Hochsommer spazieren zu gehen, aber auch im frostigen Winter hat Schweden eine magische Ausstrahlung. Vergiss nur nicht, ein Paar bequeme Schuhe einzupacken.

6. Vergiss deine Diät

Die Menschen in Schweden lieben ihr Gebäck. Die Einkehr auf einen Kaffee und einen Kuchen – lokal als fika bekannt – ist in der Psyche der Nation verankert. Wenn Sie Schweden besuchen, wären Sie ein Narr, wenn Sie auf dieses lokale Ritual verzichten und die erstaunlich süßen Backwaren nicht probieren würden. Das berühmteste schwedische Gebäck ist wahrscheinlich der Kanelbullar, eine Art Zimtschnecke mit hartem Zucker überzogen. Wenn Sie im Sommer zu Besuch sind, sollten Sie etwas Leichteres probieren, z. B. die Obsttorte bärtårta mit Beeren der Saison und frischer Sahne.

7. Schütze die Natur!

Wir hoffen, dass dieser Reisetipp bereits von euch allen beherzigt wird, aber wenn ihr in Schweden Müll auf den Boden oder in die Gewässer werft, müsst ihr damit rechnen, dass ihr hart angegangen und mit einem Bußgeld von 800 Kr. bestraft werdet, wenn ihr erwischt werdet. Richtig so!

Wenn man bedenkt, dass die Gewässer rund um Stockholm immer noch sauber genug sind, um darin zu schwimmen, sollte es keine Überraschung sein, dass Schweden eines der umweltfreundlichsten Länder der Welt ist. Trage deinen Teil dazu bei und behalte deinen Müll in der Tasche, bis du einen Mülleimer gefunden hast.

8. Schaue dir vorher die Temperaturen an

Die Temperaturschwankungen sind in Schweden das ganze Jahr über extrem. In der südlichen Region Götaland herrscht in den Sommermonaten (Juni bis August) ein mildes Wetter mit Temperaturen von weit über 20°C. Aber im hohen Norden des Landes kann das Thermometer im tiefen Winter bis auf unter -30°C fallen.

Es lohnt sich also, im Voraus zu planen und die richtige Ausrüstung für deine Reise einzupacken. Unabhängig davon, wo und wann du nach Schweden kommst, ist es immer ratsam, eine wasserdichte Jacke einzupacken.

Mehr Artikel aus Europa

Europa

Kreta Reisetipps: 7 tolle Insidertipps

0

Auf geht’s nach Kreta! Entdecke die atemberaubende Landschaft, die Berge, das tolle Essen, die herzlichen Menschen und die vielen, kleinen Orte, die einen ganz besonderen Flair haben. Alles was du über deine erste Reise nach Kreta wissen musst, erfährst du hier!

Europa

Meteora Klöster Reisetipps: 4 tolle Tipps

0

Meteora in Griechenland ist zweifellos das unfassbarste und unwirklichste Reiseziel, das wir je besucht haben. Erfahre jetzt alles, was du für deinen ersten Meteora Besuch wissen musst.

Europa

Azoren Reisetipps: 6 tolle Spots

0

Entdecke die 6 besten Reiseziele auf den Azoren in Portugal. Atemberaubende Landschafen, Küsten & Pflanzen warten auf dich. Entdecke die einzigartige Inselgruppe auf deine eigene Art und Weise und tauche ab in ein Abenteuer, das du niemals vergessen wirst.

Menü